5. RTCB-Treffen am 14. April in Köln - Ergaenzungen zum Bericht von Wolf Fricke

Hallo in die Runde,

zum sehr guten Bericht von Wolf Fricke noch einige Ergaenzungen und Anmerkungen:

Das Treffen war von Marc-Thomas Gruening (Funkfreunde Colonia) sehr gut organisiert worden, er hatte eine kleine Funkgeraeteausstellung aufgebaut, auch STABO hatte einige Geraete zur Ansicht und Prospekte mitgebracht. Wer wollte konnte auch die einzige noch gedruckte CB-Zeitung in Deutschland, den "CB-Kurier" erwerben. Das alles kam bei allen Teilnehmern gut an!

Unter den Teilnehmern waren noch:

  • Dieter Loechter (Praesident der ECBF-Bruessel)
  • Esther Vendrell (Dolmetscherin fuer Edgard Rosello)
  • Alexander W. Eisele "RPA-Radio"
  • Sandra & Frank Schmidt (CB-Funk "Seeadler" Forum)
  • Thomas Karten (DCBO-Geschaeftsfuehrer)
  • Thomas Pfannebecker (DCBO-Vorsitzender)
  • zwei Funker aus Siegburg, deren Namen ich im Moment nicht zur Hand habe. Sie kamen etwas spaeter.

    Dort wo die Diskussion um technische Fragen ging, verlief sie sehr sehr sachlich und konstruktiv! Und Leute, die sonst unterschiedlicher Aufassungen sind, haben sich freundschaftlich und sachlich zu den Themen durchaus kontrovers (gegensaetzliche Meinungen) aber zielfuehrend unterhalten.

    Dort wo es um Verbandsfragen ging ("mein Verband ist besser als Dein Verband") gab es sofort hitzige Debatten, bis fast zum offenen Streit. Was mir zeigt, dass das Konzept eines Runden Tisches ohne Formalkram das absolut richtige Konzept ist. Anders geht es nicht.

    Ganz wichtig ist: Die Weichen werden nicht bei einer CB-Vertretertagung gestellt, sondern in den Gremien von CEPT/ERO oder den TGs von ETSI. (Erklaerungen der Abkuerzungen folgt weiter unten.) Nur wer hier gute Kontakte ueber alle Vereins- und Verbands-Grenzen pflegt, hat hier noch eine Chance.

    Revolutionaer ist die Tatsache, dass die Initiative zur Neufassung der CB-Messnormen von der Bundesnetzagentur ausging, trotz erbittertem Widerstand von einigen Post und Fernmeldeverwaltungen, die mit den verschiedenen CB-Vereinen und Vereinigungen der Vergangenheit sehr sehr schlechte Erfahrungen gemacht hatten. Dem Vorschlag fuer eine neue CB-Funk-Norm hat uebrigens auch der Deutsche Amateur-Radio (DARC) zugestimmt. Das ist sehr beachtlich.

    Revolutionaer ist weiter die Tatsache, dass Bundesnetzagentur eine europaweite Initiative starten will (wollte?), die 80 Kanaele europaweit einzufuehren. In dieser Richtung war vorher rein gar nichts passiert, da man bei der ECBF (bzw. der Firma President etwas "verschnupft" war, weil die deutschen 80 Kanaele zu fast keinem "vorhandenen Export-Modell kompatibel" waren. Das ist laengst vorbei. Wenn die 80 Kanaele europaweit Wirklichkeit werden sollten, wird auch die ECBF dafuer sein, weil sie sich fuer einheitliche Regelungen einsetzt.

    Revolutionaer ist weiter die Tatsache, dass die Initiative zur europaeischen Freigabe von 149 MHz von der Bundesnetzagentur ausging! Die ECBF-Bruessel hat dem nur zugestimmt, weil zugesichert wurde, dass 149 MHz europaweit fuer einen Jedermannsfunk freigegeben werden soll.

    Auch wenn mir das persoenlich bisher ein bischen unheimlich war, zeigt sich inzwischen, dass die Grenzen zwischen CB- und Amateurfunk immer mehr verschwimmen, weil die Fernmeldeverwaltungen das gar nicht mehr unterscheiden koennen oder wollen, Rechtslage hin oder her. Beim Runden Tisch in Koeln waren hochqualifizierte Funkamateure mit anwesend, die keine Beruehrungsaengste mit CB-Funkern haben. Sehr gut.

    Das Thema PLC (PowerLine) ist bei den Funkern vor Ort noch nicht angekommen, weil es ja im Moment im CB-Funk durch PLC noch keine Stoerungen gibt, weil PLC nur bis etwa 20 MHz hoch geht. Das koennte sich aber bald aendern. Das naechste Problem ist, dass die allermeisten CB-Funker gar keine Ahnung haben, wie sich PLC-Stoerungen anhoeren und was man dagegen tun kann. Die Loesung heisst Informationen, Informationen und Oeffentlichkeitsarbeit.

    Die endlose Diskussion "Mein Verband ist besser als Dein Verband" interessiert da absolut keinen. Niemand. Das sollten sich ewigen Noergler und Miesmacher in Deutschland und drum herum endlich mal klar machen. Das ist schwer, ich weiss.

    Und eins ist auch klar, auch wenns einigen weh tut: Ohne einen Dialog zwischen den CB-Herstellern und den Funkern, die technisches Verstaendnis haben, bewegt sich nichts. Die CB-Hersteller koennen aber mit "Mein Verband ist besser als Dein Verband absolut rein gar nichts anfangen. Und genauso ist ein Dialog mit der Bundesnetzagentur und dem Wirtschaftsministerium notwendig. Sachlich und fachlich und keine endlose Herumprozessiererei nach dem Motto, wir brauchen keine BNetzA weil die alle nur d... sind. Das schafft nur verbrannte Erde und kriegsaehnliche Zustaende, was die einfachen CB-Funker ausbaden muessen.

    Wichtige Info aus Koeln: 90% aller verkauften Geraete gehen derzeit an .. die Trucker. Die funken einfach. Und gut ist.

    Das sollte uns zu denken geben. 73 Henning Gajek

    Anhang:

    ETSI = Europaeisches Telekommunikationsstandard Institut, siehe etsi.org
    Dort sind Verwaltungen, Firmen und Interessengruppen Mitglied, die mit Telekommunikation zu tun haben.

    TG = Technical Group eine technische Arbeitsgruppe.

    CEPT - ERO = Konferenz der europaeischen Post und Fernmeldeverwaltungen, cept.org

    ERO = Europaeisches Funkbuero. Infos unter www.ero.dk

    ECBF = Europaeische CB-Foederation. Siehe www.ecbf.eu oder www.europeancbfederation.eu
    Derzeit gibt es zwei Gruppen, die aus einer ehemaligen hervorgegangen sind. Der Praesident der ehemaligen Gruppe (Enrico Campagnoli) hatte alles einschlafen lassen und wurde erst aktiv, als sein Vize mit Getreuen einen neuen Vorstand gewaehlt hat, ohne ihn zu fragen. Campagnoli sieht diese Gruppe "Bruessel" als unrechtmaessig an. Fakt ist, dass die Gruppe "Bruessel" direkt in der ETSI mitarbeitet und eine wichtige Arbeitsgruppe leitet. Campagnoli hat keinen Zugriff auf ETSI und konzentriert sich mehr auf Hilfs und Katastrophenfunk. Wuenschenswert waere ein schnelle Einigung oder eine Umbenennung einer Gruppe, um Missverstaendnisse zu vermeiden.

    --
    73 & 55 (Gruss)
    Henning Gajek
    CB-Funk seit 6.6.77

    Und wieder auf Anfang...